ENTEX Konzept

entex konzeptV4 de

Die ENTEX GmbH richtet ihren Focus auf die maximale Nutzung von Abfällen. Dabei steht im Vordergrund die stoffliche Verwertung aber nicht im Sinne eines Down -Cyclings sondern, ganz im Gegenteil, im Sinne von höherwertigen Produkten.

Die zunehmende Komplexität von neuen Werkstoffen macht es nicht einfach dieses Ziel zu erreichen. Daher hat ENTEX schon früh begonnen das Thema Verbundstoffe technologisch anzugehen.

Eine der ENTEX-Lösungsstrategien ist die Konversion der Verbundstoffe auf ein Produktniveau was den Einsatz in bestehende Produktionsprozesse ermöglicht. Diese Produkte werden von uns als Drop-In-Produkte bezeichnet. Diese Drop-In-Produkte haben den Charme in die Produktion einer breiten Palette von Neuprodukten eingesetzt zu werden.

ENTEX Drop-In-Produkte stehen in keiner Weise den bisherigen Einsatzprodukten auf Basis von Neuprodukten in Qualität und stofflichen Eigenschaften nach. Nein, es sind in der Regel identische Stoffgruppen bzw. Einsatzprodukte.

Hierzu haben wir Verfahrensentwicklungen im Bereich Vergasung, hydrothermale Behandlung vorangetrieben.

Zusätzlich unterstützen wir Initiativen unserer Partner im Bereich Energiegewinnung aus biologischen Materialien und die katalytische Destruktion von Polymerverbindungen. Kombiniert mit ENTEX Technologien ergeben sich energetische Nutzungen auch von Bioabfällen und Abfallstoffen, die die Energiegewinnung auf Basis regenerativen Energien sinnvoll ergänzen.

Kombiniert mit den Kernkompetenzen im Bereich der Abfallaufbereitung, Sortierung und Recycling mit den gerade beschriebenen Konversionstechnologien ergeben sich ganz neue Perspektiven für die Wirtschaft.

ENTEX leistet damit einen Beitrag für eine nachhaltige Wirtschaft. Dieser Ansatz geht weit über die Zielsetzung Vermeiden, Recyceln und Energiegewinnung aus Abfällen hinaus.

ENTEX stößt vielmehr das Fenster auf zur echten "Kreislaufwirtschaft ohne Kompromisse"

 Drucken  E-Mail